Rainbow Reiki® und Ferneinweihung

Rainbow Reiki® und Ferneinweihung

Mit großer Freude und Dankbarkeit schaue ich auf mein letztes Webinar zurück, in welchem ich den 1. Grad Rainbow Reiki® unterrichten durfte. Welch eine phantastische Möglichkeit, über die Ferne Menschen in den 1. Grad einzuweihen und ihnen beim ersten Ausprobieren der neuen Möglichkeiten des energetischen Heilens zusehen zu dürfen.
Rainbow Reiki® Webinare zeichnen sich aus durch intensive Online-Betreuung- und Schulung aus, alle Teilnehmer sehen und hören sich und natürlich mich während des Unterrichtes, können Fragen stellen und sind dabei bei sich zu Hause in ihrer Komfortzone und können es sich bequem machen.

Dabei geht es mir nicht nur um das Vermitteln von Einweihungen und die Erklärung der zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten von Rainbow Reiki®, sondern ich lege auch viel Wert auf spirituelle Philosophie, auf die fünf Lebensregeln von Mikao Usui und die Maximen des Rainbow Reiki®: Eigenverantwortung – Liebe – Bewusstsein. Es ist super schön, sich darüber auszutauschen und diese Begriffe anschaulich und vor allem lebenspraktisch zu erläutern und zu besprechen.

Die Umstellung auf Webinare war nicht so einfach. Die
passende Hardware anschaffen, die passende Software finden, die schnelle Aneignung der Softwareprogramme sowohl auf meiner als auch auf der Seite der Teilnehmer waren eine spannende Herausforderung.
Was niemals für mich als Frage im Raum stand, ob ich interessierte Menschen über die Ferne einweihe oder nicht. Für mich ist das einfach eine Selbstverständlichkeit. Für die Möglichkeit, das überhaupt tun zu können, empfinde ich große Dankbarkeit.

Ungewöhnliche Umständer erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Doch bevor ungewöhnliche Maßnahmen greifen können, ist eine Änderung der Denkrichtung erforderlich, welche eine Änderung des Standpunktes voraussetzt.

Bisher war auch ich nur an Präsenzseminare gewöhnt, an das direkte Miteinander der Teilnehmer und des Lehrers. Als die Corona-Maßnahmen zur Wirkung kamen und an Präsenzseminare auf unbestimmte Zeit gar nicht zu denken war und dies noch immer der Fall ist, war meine größte Sorge, dass ich vor allem für Menschen, die Rainbow Reiki® erlernen wollen, um in diesen schwierigen Zeiten ihr emotionales Wohlbefinden und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu stärken, nicht da sein kann, ihnen die Methode, etwas für sich selbst und ihre Lieben zu tun, nicht vermitteln kann.
Parallel häuften sich die Diskussionen, dass Ferneinweihungen in Reiki von manchen Praktizierenden nicht nur nicht ausgeübt wird, sondern viele Gründe gefunden wurden, sich aktiv und breit angelegt dagegen auszusprechen.
Die neue Situation verlangt eine Reaktion, die Reaktion setzt eine Entscheidung voraus. Halten wir an unserer Weltsicht fest, am Gestern, an Traditionen und Werten, die in der Vergangenheit erfolgreich waren? Zählt eine Regel der Vergangenheit, keine Ferneinweihungen vorzunehmen, mehr als die Notwendigkeit, den Menschen von Heute in dieser besonderen Situation zu helfen? Was ist der Sinn von Argumentationsketten, die in die Vergangenheit führen?

Oft wird spekuliert, Usui hätte dies und das getan und wohl keine Ferneinweihungen befürwortet. Nun, wir können ihn nicht mehr befragen. Aber er hat uns etwas hinterlassen. Sein Lebenswerk und die Lebensregeln. Alle fünf davon beginnen mit „Gerade heute…“ Darunter verstehe ich, mich am Hier und Jetzt zu orientieren, es geht also immer um den gegenwärtigen Augenblick und nicht um das Festhalten an einer Weltanschauungs-Stenose. Die fünfte Regel lautet „Gerade heute, sei liebevoll zu den anderen Menschen (Wesen)“. Unter Liebe verstehe ich, was zur Einheit hinführt, unter Angst, was Trennung bewirkt. Ist es also die wirklich angebracht, dass wir in Zeiten von social distancing und Kontaktverboten meditativ um uns selbst kreisen, uns zurück ziehen als Reiki Lehrer und warten, bis sich die Bedingungen im Außen unseren antiken Werten und Traditionen angepasst haben? Oder wollen wir “gerade heute“ nach Wegen suchen, wie wir die Lebensregeln unter den heutigen Bedingungen praktisch umsetzen? Uns mit den Menschen mit den gegebenen Mitteln verbinden und das für sie und mit ihnen tun, was wir am besten können?

Die Probleme, mit denen wir gesellschaftlich konfrontiert sind und mit denen wir möglicherweise noch konfrontiert werden, sind ein gemeinsames Problem. Es ist meiner Ansicht nach nicht die Zeit, in der Gräben ausgehoben werden sollten unter Reiki Lehrern, denn Zeit ist etwas, was wir meiner Meinung nach nicht mehr haben. Wir brauchen „gerade heute“ Lösungen, die funktionieren. Die sehr fundierte, jahrelange Ausbildung im Rainbow Reiki® einerseits und die Möglichkeit der Ferneinweihung, gepaart mit der Nutzung moderner Technik andererseits, machen die qualitativ sehr hochwertige Weitergabe von Reiki an andere Menschen möglich und ich bin sicher, es gibt noch mehr Reiki Lehrer verschiedener Stile, die diese Möglichkeit an ihr Herz nehmen und in die Praxis umsetzen.

Jedenfalls freue ich mich gemeinsam mit meinen neuen Schülern bzw. Anwendern, dass sie in dieser Zeit über 100 spezielle Heilungsmantren zur Verfügung haben, um Reiki gezielt in angesprochene Organe oder Funktionskreise fließen zu lassen, dass ihnen der Medizin-Buddha mit seinen Mantren liebevoll und heilsam zur Seite steht, wenn sie ihn anrufen und dass sie dank der Marayana Sayi® eine Reiki Ganzbehandlung in wenigen Minuten nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Lieben (Mitmenschen, Tiere, Pflanzen…) einrichten und senden können, denn die Marayana Sayi® ist eine Ganzbehandlung, die in circa 3 Minuten eingerichtet ist, 20 Minuten automatisch alle Positionen mit Reiki gleichzeitig versorgt und dazu noch über die Ferne und für einzelne Personen oder ganze Gruppen angewendet werden kann. Ist das nicht super toll?

Bald gibt es einen neuen Termin mit mir, Rainbow Reiki® der 1. Grad als Webinar. Bist Du dabei? Ich freue mich auf Dich!

Termine

 

0 Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*