Die Drei-Strahlen-Meditation (DSM) ist eine sehr wirkungsvolle Kombination von tiefer Meditation, feinstofflicher Energiearbeit, des mystischen Zusammenwirkens mit Lichtwesen und Qualitäten des Göttlichen. Sie bringt uns auf harmonische Weise in Kontakt mit den drei archetypischen Urkräften: der urweiblichen Kraft – der Kraft der Großen Göttin, der urmännlichen Kraft – der Kraft des Großen Gottes und der spirituellen Urkraft – der Schöpfer Essenz.

Mit dem Brennpunkt dieser drei Strahlen stellen wir schrittweise die lebendige Harmonie dieser drei heiligen Kräfte in uns oder dort, wo wir den Brennpunkt zur Wirkung bringen wollen, wieder her und regen damit spiritueller Heilung und Ganzwerdung, die Erweiterung unseres Bewusstseins und die Entwicklung unsere Persönlichkeit an hin zum ursprünglichen Wunsch unserer Seele, wer und wie wir in diesem Leben sein möchten.

Dafür bildet die Kanseya® Shay’nar eine Vorstufe, bei welcher es vor allem um Herzensöffnung geht, um Vergebung, um das Annehmen dessen WAS ist und WIE es ist. Unser Herzzentrum ist DIE Verbindungsstelle zwischen der spirituellen und der materiellen Welt. Es ist die Schnittstelle, über die wir die Botschaften von “oben” empfangen, um diese hier materialisieren, die uns hilft, das zu tun, wofür unsere Seele sich hier verkörpert hat.

Wenn wir in die Meditation, die Stille, in die Tiefe gehen und lernen, uns und das Leben mehr und mehr vom Standpunkt der Einheit aus wahrzunehmen und zu lieben, ist es wichtig, unser Herz auf spirituelle Weise darauf vorzubereiten, um dem, was während und nach der Meditation wahrgenommen wird und geschieht, aufgeschlossen und mit Liebe zu begegnen. Mit unserem normalen Tagesbewusstsein nehmen wir immer nur Teile wahr, die wir dann entsprechend unseres Weltbildes, unserer Erwartungen, Hoffnungen und Befürchtungen interpretieren.

Was Hier ist, ist Über-All. Was nicht Hier ist, ist Nirgendwo.

What is Here, is Elsewhere. What is not Here, is Nowhere.

 

Schon die 1. Stufe der DSM bietet dir eine sehr große Anzahl an Möglichkeiten, zu meditieren und dabei den Mystiker und Magier in dir zu lebendig werden zu lassen. Dafür gibt es eine Einweihung in das komplette Energiesystem der Drei Strahlen und eine Ausbildung in einer Vielzahl von Meditationstechniken, Astralreisen oder Fernanwendungen für andere Wesen.

Du kannst eine Vielzahl mystischer Erfahrungen machen, wie die Reise zum Göttlichen Herzen, um den Schlag des Herzens der Welt wahrzunehmen. Die Meditation über die neun spirituellen Körper führt dich zum Kern und zu tiefen karmischen Schichten deines Daseins. Es gibt Anwendungen zur Heiligen Geometrie und du bekommst dein ganz persönlichen Yantra übergeben. Dann wären da noch die Übung für deine spirituelle Neuausrichtung, die Heilige Hochzeit von Anima und Animus und, und, und…

Bei der 2. Stufe der DSM geht es um die weitere Erweckung und das Verständnis der spirituellen Herzkraft, der Essenz spiritueller Liebe, um die Erfahrung von Einheit, Geborgenheit und tiefer Verbundenheit mit der Gesamtheit der Schöpfung. Unser irdisches Herz verbindet sich dabei mehr und mehr mit dem kosmischen Herzen, was zu tiefen Erkenntnissen über den Sinn und Zweck unseres Daseins und den Lauf der Dinge in der Welt führt. Dazu werden besonderer spiritueller Heilkräfte vermittelt, die du für deine Entwicklung und die der Gemeinschaft in der du lebst, anwenden kannst.

Im Zentrum stehen dabei drei primäre Erzengel und die Anwendung ihrer Kräfte über die ihnen zugeordneten Symbole und mystischen Gebete, Zaubersprüche und Heilungszauber. Es geht um die liebevolle, intuitive, inspirierte, kreative und verantwortungsbewusste Anwendung der Methoden. Eine Stufe voller Magie und Poesie.

Was wir wissen, ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ein Ozean. (Isaac Newton)

What we know, is a drop. What we don’t know, is an ocean. (Isaac Newton)

Bei der 3. Stufe der DSM wirst du eingeweiht in 108 heilige Namen des göttlichen Paares, das sind 54 Namen der Göttin und 54 Namen des Gottes, alle kraftvolle Mantren, spirituelle Qualitäten und – mit entsprechend viel Erfahrung – mächtige, lichtvolle Dimensionen, aus denen du Kraft beziehen und mit denen du Mystisches bewirken kannst.

Die Arbeit mit diesen spirituellen Qualitäten lässt dich zunehmend in Resonanz zu ihnen treten, weckt diese in dir selbst, öffnet den Zugang zu tiefen Schichten deiner Seele, um das verborgene Licht in dir zum Strahlen zu bringen.

Es kommt zusätzlich zu einem besseren Verständnis, einer weiteren Annäherung an die Herzenseinheit mit anderen Teilen der Welt und ihren Wesen, was zur Bewältigung verschiedener Probleme des Lebens eingesetzt werden kann.

Bei der 4. Stufe der DSM handelt es sich um hoch entwickelte spirituelle Energiearbeit, bei der die Heilige Geometrie und die Herstellung und Stabilisierung der Göttlichen Ordnung in Wesen und Lebensprozessen im Mittelpunkt steht. Dabei wird vorwiegend mit den fünf platonischen Körpern und deren Kombination gearbeitet.

Göttliche Ordnung, das sind Schönheit, Ausgeglichenheit, Ausgewogenheit, das rechte Verhältnis zueinander. Es geht um echtes Verständnis heiliger Dinge, die Wahrnehmung der Abbildung des Göttlichen in der Materie durch dich.

Die spirituellen Werkzeuge dieser Stufe können intuitiv und kreativ mit den Methoden der anderen Stufen kombiniert werden, also zum Beispiel den Übungen der DSM 1 oder den heiligen Namen der DSM 3.

Dabei beinhalten alle Stufen wichtige Entwicklungsschritte, wie die immer größere Öffnung deines Herzens, deine wachsende Liebesfähigkeit und das immer tiefere Verständnis, dass du dies alles nicht allein tust, sondern gemeinsam mit göttlichen Wesen und Kräften; dass du ein Mit-Schöpfer hier auf Erden bist, dass du dafür sorgen kannst, dass das göttliche Licht und seine Kraft der Manifestation immer mehr ungehindert durch dich hindurchfließen kann.